Herausgegriffen

Geschichten aus dem Justiz- und Sicherheitsdepartement Basel-Stadt

Knapp 2000 Menschen arbeiten im Justiz- und Sicherheitsdepartement des Kantons Basel-Stadt. Die Kantonspolizei Basel-Stadt, die Rettung Basel-Stadt, Bevölkerungsdienste und Migration, der Zentrale Rechtsdienst sowie die Stabsbereiche Services und Generalsekretariat erbringen vielfältige Dienstleistungen zugunsten der Bevölkerung. Hier findet sich dazu Hintergründiges, Neues, wenig Bekanntes und anderes mehr – eben – herausgegriffen.

Trendfahrzeuge im Strassenverkehr

Mobilität ist in stetigem Wandel, ständig treffen wir auf den Strassen neue Fahrzeugarten an. Den Überblick zu behalten, ist nicht einfach.

«Unsere Mission: Erhöhung der Sicherheit»

Andreas Flück ist seit dem 1. Januar 2021 der neue Leiter der Geschäftsstelle der Kantonalen Krisenorganisation. Wie erlebt er die aktuelle Corona-Krise?

Heiraten im Zeichen des Zahlenpalindroms

Die Trauung ist für jedes Paar ein besonderer Tag. Viele wählen dafür ein besonderes Datum: eine «Schnapszahl» beispielsweise oder ein Zahlenpalindrom.

Psychologische Erste Hilfe aus den eigenen Reihen

Speziell ausgebildete Polizistinnen und Polizisten – die Peers – helfen Kolleginnen und Kollegen, die einen potentiell belastenden Einsatz leisten.

Feuerwehr und E-Mobilität: «Alternative Antriebe sind die Zukunft»

Die Berufsfeuerwehr der Rettung Basel-Stadt prüft zurzeit alternative Antriebstechnologie  für schwere Einsatzfahrzeuge. Ist das überhaupt realistisch? Kommandant Daniel Strohmeier gibt Antworten.

Parkieren in Basel – ganz smart

Einen Parkplatz bequem per App bezahlen: Das ist in Basel von heute an möglich. Mit der App «ParkSmart Basel» können Autofahrende die Parkgebühren bargeldlos und minutengenau bezahlen. 

Der Bauchredner-Polizist

Verkehrsinstruktor Alain Schönmann von der Kantonspolizei Basel-Stadt ist selten allein unterwegs in den Schulklassen. Mit dabei ist meistens sein Puppe – seine Bauchredner-Puppe.