E-Bike-Fahrer prallt in stehenden Kleinbus

Ein E-Bike-Lenker ist am Freitagabend in der Hammerstrasse ins Heck eines stehenden Mannschaftstransporters gefahren. Der 48-Jährige zog sich dabei so schwere Verletzungen zu, dass ihn die Sanität der Rettung Basel-Stadt nach einer Erstversorgung durch den Notarzt ins Spital fahren musste. Die Verkehrspolizei sperrte für die Unfallaufnahme während rund zweier Stunden die Hammerstrasse im Abschnitt zwischen Feldbergstrasse und Haltingerstrasse für jeglichen Verkehr.

Der Unfall passierte kurz nach 18 Uhr. Der 44-jährige Chauffeur des Kleinbusses hatte vor der Verzweigung Feldbergstrassen wegen einer roten Ampel angehalten. Der E-Bike-Lenker, der gemäss ersten Erkenntnissen ungebremst mit seinem Zweirad in den stehenden Kleinbus prallte, wurde Kopf voran gegen die Heckscheibe geschleudert und blieb danach unter dem Fahrzeug liegen. Er trug einen Velohelm.

nach oben